Die Insel Barbuda wurde fast vollständig zerstört. Foto: ABS Television/Radio

Spendenaufruf für Barbuda

Von Dr. Werner Giersch

Der Hurrikan Irma hat die Karibikinsel Barbuda, die zusammen mit Antigua einen seit 35 Jahren unabhängigen Staat bildet, zu 95% zerstört. Die Bevölkerung von ungefähr 1.500 Personen ist vollständig nach Antigua evakuiert worden. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Schäden auf 200 Mio US$. Drei bis neun Monate werden für die Beseitigung der Schäden und die Wiederherstellung der Infrastruktur benötigt.

Der für Bayern zuständige Honorarkonsul von Antigua und Barbuda, Wolfgang Altmüller, hat eine Spendenaktion zugunsten des Wiederaufbaus des Krankenhauses auf Barbuda initiiert. Herr Altmüller ist Vorstandsvorsitzender der VR Raiffeisenbank Altötting, und u.a. auch im Vorstand des Bayerischen Roten Kreuzes. Abgewickelt wird die Spendenaktion über das Bayerische Rote Kreuz, so dass Spendenquittungen ausgestellt werden können.

Spendenkonto: Bayerisches Rotes Kreuz – Kreisverband Altötting, IBAN: DE13 7106 1009 0300 6235 55, Bank: VR meine Raiffeisenbank eG, Stichwort: Barbuda


AKTUELLE AUSGABE

business_diplomacy_03_2017_cover_596x842_pixel.150x210.jpg

Herbst 2017

FINNLAND

"Pragmatisch und realistisch": Finnlands Botschafterin Ritva Koukku-Ronde über das Erfolgsrezept ihrer Landsleute

AUSTRALIEN

Konferenz: Die Asia Pacific Regional Conference in Perth soll die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Australien stärken. Von Christoph Hein

AFRIKA

"Entwicklungshilfe neu definieren": Asfa-Wossen Asserate, aus Äthiopien stammender Unternehmensberater und Buchautor, über die Ursachen des Flüchtlingsstroms aus Afrika


ABONNEMENT

Möchten Sie BUSINESS & DIPLOMACY regelmäßig lesen?


RUNDBRIEF

Wenn Sie sich für unseren kostenlosen monatlichen Rundbrief anmelden möchten, senden Sie bitte eine Nachricht.


LESER ÜBER UNS

Impressum

© Diplomat Media Berlin 2017 —