bulg-img_6572.jpg

Bulgariens Nationalfeiertag

Bulgariens Botschafter Grigor Poroshanov (Foto) bat zum Nationalfeiertag seines Landes zu einem Abendempfang in die bulgarische Botschaft in der Leipziger Straße. Zugleich wurde ein Jubiläum gefeiert: 145 Jahre bulgarisch-deutsche diplomatische Beziehungen. Der Botschafter verwies auf die langen Beziehungen zwischen beiden Ländern und erinnerte an Persönlichkeiten mit deutschen Wurzeln, die in Bulgariens jüngerer Geschichte eine Rolle gespielt haben. Prinz Alexander von Battenberg wurde 1879 Fürst von Bulgarien. Simeon von Sachsen-Coburg und Gotha war (als Minderjähriger) als Simeon II. der letzte Zar von Bulgarien und amtierte später als Ministerpräsident (2001-2005). Heute seien das EU- und NATO-Mitglied Bulgarien und Deutschland durch gemeinsame demokratische Grundwerte verbunden, hob der Botschafter hervor. Tourismusministerin Sariza Dinkowa stellte das Reiseland Bulgarien vor. Das Land habe neben der Schwarzmeerküste, Gebirgen und Skiorten auch einen hochwertigen Gesundheitstourismus zu bieten, der Spa, Wellness, Thalasso und Medizintourismus kombiniere, sagte die Ministerin. (fs)

zurück ...

Blättern Sie hier in der aktuellen Ausgabe:

Aktuelle Ausgabe
Audi
VW

ABONNEMENT

Möchten Sie BUSINESS & DIPLOMACY regelmäßig lesen?


MONATSBRIEF

Wenn Sie sich für unseren kostenlosen Monatsbrief anmelden möchten, senden Sie bitte eine Nachricht.


GE-UZ-Forum-2024

LESER ÜBER UNS

Impressum | Datenschutzerklärung

© Diplomat Media Berlin 2017 —