ung-img_6410.jpg

Festakt - 50 Jahre diplomatische Beziehungen

Mit einem Festakt in der ungarischen Botschaft Unter den Linden Ecke Wilhelmstraße ist der 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Ungarn und der Bundesrepublik Deutschland gefeiert worden. Damals habe die Bundesrepublik den Ungarn die Tür in Richtung Westen geöffnet, erklärte Botschafter Dr. Péter Györkös (Foto) in seiner Grußrede. 1989 habe Ungarn dann "die Tür für die Deutschen in Richtung Wiedervereinigung aufgemacht". Er erinnerte an die Öffnung der ungarischen Westgrenze nach Österreich für alle DDR-Bürger am 11. September 1989. "Freiheit und Einheit in Europa sind in bedeutendem Maße unseren Völkern zu verdanken." Das drohe heute manchmal in Vergessenheit zu geraten. Das Gebot der Stunde sei es, "unsere gemeinsame europäische Zukunft auf Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt zu gestalten", unterstrich der Botschafter. Bundestagspräsidentin a.D. Rita Süssmuth hob in ihrer Festrede ebenfalls die enge Verbundenheit zwischen Ungarn und Deutschen und Ungarns Beitrag zur deutschen Einheit hervor. (fs)

zurück ...

Audi
VW

AKTUELLE AUSGABE

business_diplomacy_02_2023_cover_220x311_pixel.150x210.jpg

Herbst/Winter 2023

AUSSENPOLITIK

Allianz gegen den Westen? BRICS-Gipfel in Südafrika

Erfolg für Indien: G20-Treffen in New Delhi. Von Hendrik Schott

Klimadiplomatie: Was von der 28. Weltklimakonferenz zu erwarten ist. Von Tim Bosch


ABONNEMENT

Möchten Sie BUSINESS & DIPLOMACY regelmäßig lesen?


MONATSBRIEF

Wenn Sie sich für unseren kostenlosen monatlichen Monatsbrief anmelden möchten, senden Sie bitte eine Nachricht.


LESER ÜBER UNS

Impressum | Datenschutzerklärung

© Diplomat Media Berlin 2017 —